Facebook stoppt Live-Shopping, Googles Video Features & Quartalsberichte
Online Marketing Weekly

Unsere Themen der Woche

Quartalsberichte

Wie geht es eigentlich dem Online-Werbemarkt? Jetzt wo der große Corona-Konsum vorbei ist und die Auswirkungen von Inflation und Quasi-Rezession zunehmend zu spüren sind, sind natürlich auch die Unternehmen etwas zurückhaltender was die Werbeausgaben betrifft. Schaut man sich die Quartalsberichte der großen Werbeplattformen an, kann man mutmaßen, wo eingespart wird und wo nicht. Bei dieser Betrachtung kommen Twitter mit einem Umsatzrückgang von 1% und Meta mit einem Zuwachs von nur 1% eher schlecht weg. Google hingegen setzt seinen Wachstumskurs fort. Hier wurde entgegen vieler Befürchtungen offenbar noch nicht der Rotstift angesetzt. Pinterest konnte die Erwartungen sogar übertreffen mit einem Wachstum von fast 10% - möglicherweise erkennen viele Unternehmen auch erst so langsam das Potential der Plattform.

https://investor.pinterestinc.com/press-releases/press-releases-details/2022/Pinterest-Announces-Second-Quarter-2022-Results/default.aspx

Facebook beendet Live Shopping

Meta hat gerade angekündigt, dass das Live Shopping auf Facebook zum 1. Oktober wieder eingestellt wird. Dabei handelte es sich im Grunde um eine Adaption des Homeshoppings wie ihr es vielleicht aus dem Fernsehen kennt - nur eben im Stream und mit der Möglichkeit, Produkte direkt über den Messenger zu kaufen. Falls ihr davon gar nichts mitbekommen habt, liegt es vielleicht daran, dass diese Funktion auch nur in den USA verfügbar war. Live Shopping auf Instagram bleibt weiterhin verfügbar, allerdings kann man davon ausgehen, dass für Meta alles rund um das Thema Kurzvideos Priorität hat.

https://www.facebook.com/business/help/1462344604282523

Google macht dein Voice-Over

Und das führt uns zum nächsten Thema: Überall sind Videos im Fokus doch viele Unternehmen sind mit der Contentproduktion heillos überfordert. Google jedoch hat in der letzten Zeit nützliche Tools zur Verfügung gestellt, die euch bei der Videoproduktion unterstützen können. So habt ihr beispielsweise die Möglichkeit, animierte Videos aus statischen Assets zu erstellen. Der Knaller ist allerdings, dass es künftig auch die Möglichkeit gibt, recht glaubwürdige Voice-Overs - also eine gesprochene Tonspur - mittels Texteingabe zu erstellen. Dies gibt es zunächst noch nicht in deutscher Sprache aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit.

https://support.google.com/google-ads/answer/12383985

8. August 2022
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH