Meta zieht zurück, Googles Buying Guide & Business Calls bei Instagram
Online Marketing Weekly

Unsere Themen der Woche

Meta revidiert Rückzug aus Europa

Zieht sich Meta aus Europa zurück und verschwinden damit die Plattformen Facebook und Instagram für uns? Diese These wurde aufgrund einer Formulierung im Quartalsbericht von Meta aufgestellt und in den vergangenen Tagen über entsprechende News publiziert. Mittlerweile hat Meta diese Neuigkeiten revidiert – man habe lediglich seine Aktionäre darauf hinweisen wollen, dass es hier unter Umständen, aufgrund des Transfers von Daten aus Europa in die USA, zu Problemen kommen könnte, da der Privacy Shield für ungültig erklärt worden ist. Meta hat diese Absichten die Zelte in Europa abzubrechen also nicht, lässt aber offen, wie eine Nachfolgeoption für das Privacy Shield aussehen könnte.

https://about.fb.com/news/2022/02/meta-is-absolutely-not-threatening-to-leave-europe/

Google entwickelt Buying Guide Feature

Währenddessen arbeitet Google an seiner Entwicklung zu einer E-Commerce Plattform. Aktuelle Tests zeigen, dass der Suchmaschinenriese für sogenannte Buying Guides Daten sammelt. Mit diesen Guides arbeitet Google entsprechende Kontextinformationen, wie beispielsweise Gewicht, Marken oder die Größe, auf und stellt diese übersichtlich direkt auf der Suchergebnisseite dar. Nutzer müssen also nicht mehr zwingend auf eines der Suchergebnisse klicken, um Informationen zu erhalten. Websites, die Produkte zum Kauf selber anbieten, können per Klick auf Elemente in den Karussells erreicht werden, Websitebetreiber, wie ein Affiliate – also ohne eigenes Produkt – würde hier jedoch in die Röhre gucken. Warten wir also einmal ab, ob dieses Feature sich auch tatsächlich durchsetzen wird.

https://www.seroundtable.com/google-search-buying-guides-32863.html

Call Feature nun auch bei Instagram Business Profilen

Tests fährt auch Instagram, denn hier wird offensichtlich weiter an der Kommunikation zwischen den Nutzern und Business Profilen gearbeitet. Beobachtet werden hier Calls, welche bisher nur privaten Profilen vorbehalten waren – diese werden nun auch teilweise für Business Accounts zur Aktivierung angeboten. Ein sehr spannendes Feature, was es den Kunden noch komfortabler machen würde, mit den Unternehmen in Kontakt zu treten. Auf der anderen Seite sicherlich herausfordernder auch für die Anbieter, welche dieses Aufkommen natürlich auch stemmen müssen, mit dem Feature aber einen persönlichen und schnellen Support anbieten können. 

11. Februar 2022
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH