Instagram Commerce, YouTube Analytics, TikTok Stories, Google Ads Attribution
Digital Weekly KW32

Unsere Themen der Woche

Instagram mit neuem Commerce Feature

Social Commerce habt ihr bei uns nicht das erste Mal gehört. In dieser Woche gibt es aus Richtung Instagram mal wieder etwas zu diesem Thema zu berichten, denn ein weiteres Commerce Feature wird integriert. Marken können nun künftig bestimmte Produkte im Shop Tab prominenter platzieren - sogenannte Sponsored Products. Eine gute Möglichkeit für Advertiser Nutzer auf ihren eigenen Shop zu lenken. Sollten die Tests zu diesem neuen Feature in den USA positiv ausfallen, so wird dieses auch bald in andere Regionen ausgerollt werden.

YouTube Analytics für die Vergangenheit

Wer sich nicht nur mit neuen Inhalten beschäftigt, sondern auch gerne mal einen Blick auf seinen Evergreen Content bei YouTube wirft, der bekommt hier ein neues Element in den Analytics spendiert. Mit dieser Funktion ist es Creatorn nun möglich besser nachzuvollziehen, welche ihrer alten Videos immer noch gut funktionieren. Generell ist es eine gute Sache nicht nur die kürzlich produzierten Videos auszuwerten, sondern zu versuchen aus bereits bestehenden Inhalten herauszukristallisieren, welche Themen Potential haben und ggf. auch erst Jahre später für eine gute Performance im Kanal sorgen. Schaut doch einfach mal nach, ob ihr zu den Creatorn gehört, bei denen das Feature testweise ausgerollt wurde.

TikTok kopiert Stories

In der Regel lassen sich viele der Sozialen Netzwerke bei TikTok inspirieren und kopieren einzelne Features, wie ihr hier ja bereits häufiger gehört habt. Nun hat sich das Blatt gewendet, denn TikTok steht wohl kurz vor der Einführung der Stories, welche dann für 24 Stunden sichtbar bleiben. Während es noch keine offizielle Bestätigung seitens TikTok gibt, scheint dieser Schritt unumgänglich zu sein, denn selbst Plattformen wie LinkedIn, Pinterest oder Twitter haben das Format mittlerweile eingeführt, welches ja im Ursprung von Snapchat stammt. In jedem Falle gibt es Creatorn eine zusätzliche Möglichkeit sich zu präsentieren und kann sicherlich schon gedanklich mit in die Strategien einfließen.

Google Ads Attribution

Wie viele und vor allem welche Touchpoints hatte ein Nutzer, bevor er dann konvertiert ist? Eine grundsätzlich sehr spannende Frage, welcher man unter anderem mit Attributionsberichten auf den Grund gehen kann. Im Februar hatte Google diese Berichte auf YouTube und Display Ads als Beta erweitert, um Nutzern von Google Ads mehr Möglichkeiten zur Auswertung zu bieten. Nun ist das Feature vollständig ausgerollt und steht allen Nutzern im Bereich “Messung“ zur Aktivierung zur Verfügung.

13. August 2021
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH