Pinterest Anzeigen zum Abnehmen, Instagram Insights Desktop, Google Tracking-Opt-In und Conversion Rate
Digital Weekly KW27

Unsere Themen der Woche

Pinterest verbietet Anzeigen zum Abnehmen

Zukünftig werden sich häufig bzw. schnell ändernde Inhalte bei Google mit einem entsprechenden Hinweis versehen. Dies wird der Suchmaschinenriese bei den Ergebnissen kennzeichnen, wo es für die Technologie schwierig ist abzuschätzen, welche Quellen tatsächlich verlässlich sind – vermutlich überwiegend bei Ergebnissen rund um Ereignisse undEvents. Der Rollout ist bereits für die kommenden Tage in den USA angekündigt.

Instagram Insights auf dem Desktop

Instagram unterdessen hat zugelegt. Und zwar beim Funktionsumfang auf Desktopgeräten. Zukünftig könnt ihr nämlich auch dort auch Insights zur Performance im Feed und in den Stories finden. Das sollte insbesondere die berufliche Nutzung ein wenig vereinfachen. Weitere Features sind in Planung  -wir sind gespannt, was da noch alles kommt.

Google sieht einen Zusammenhang zwischen Tracking-Opt-In und Conversion Rate

Viele in der Online-Marketing-Welt haben vor wenigen Tagen freudig aufgeatmet, als Google aus heiterem Himmel verkündet hat, dass die Third-Party-Cookies in Chrome nun doch länger bleiben dürfen. Als Grund hierfür gab Google an, dass das gesamte Ökosystem der Branche wohl doch etwas mehr Zeit benötigen würde, um sich hier vernünftig aufzustellen. Jetzt gibt es eine Schonfrist bis 2023, in der es nun möglich sein dürfte adäquate Alternativen zu schaffen. Aus unserer Sicht sollte diese gewonnene Zeit genutzt werden, um sich eine gute und solide Datenbasis für die Zukunft aufzubauen.

9. Juli 2021
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH