LinkedIn Funktionen, Google Ratschläge, Instagram Insights
Digital Weekly KW21

Unsere Themen der Woche

LinkedIn mit neuen Funktionen für mehr Reichweite

Das Business-Netzwerk LinkedIn führt eine Bezahloption ein, mit der die Reichweite eigener Beiträge einfach gesteigert werden kann. Zudem verstärkt LinkedIn die Möglichkeiten, virtuelle Events zu bewerben und zu analysieren. Per Klick auf „Boost“ wird eine Kampagne für den zugehörigen Beitrag unter Verwendung eines verbundenen Anzeigenkontos erstellt. Mit anderen Worten: Ihr schaltet eine Werbeanzeige, die aus eurem eigenen Beitrag besteht. Das geht pro Beitrag indes nur ein einziges Mal. Damit diese Art von „Sponsored Post“ auch wirklich die Aufmerksamkeit anderer Nutzer erregt, könnt ihr verschiedene Targeting-Optionen wählen, anhand derer sich dann die Zielgruppe definiert, an die der Beitrag vorzugsweise ausgespielt wird. Die neue Boost-Funktion dürfte Potenzial haben, zumal das Business-Netzwerk ansonsten doch eher sparsame Möglichkeiten der Self-Promotion vorsieht – abgesehen von den Allgemeinplätzen wie „Content is King“ etc. Neben dem Boost-Feature führt LinkedIn zwei neue Tools für virtuelle Events ein. Zum einen können virtuelle Veranstaltungen wie Webinare und anderes jetzt mit einer dedizierten Werbeanzeige namens Event-Ad beworben werden. Zum anderen stellt LinkedIn über ein neues Analytics-Tool eine Möglichkeit bereit, den Erfolg der Event-Ads im Nachgang zu validieren. Zwei weitere Funktionen des Business-Netzwerks erweitern die Möglichkeiten des Live-Streamings und bringen Analytics auch in die mobile App. Custom Streaming erlaubt es Nutzern, mit LinkedIn-Live über Zoom, Webex und OBS live zu streamen.

Google gibt Ratschläge zur Vermeidung von Spam auf eurer Website

Wie man Spam auf Websites und durch Spam bedingte Nachteile in der Suche vermeiden kann, hat Google jetzt in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Einen Link zum Blogbeitrag findet ihr hier: https://developers.google.com/search/blog/2021/05/prevent-portions-of-site-from-spam

Instagram mit mehr Insights und weniger Likes

Instagram bringt seine Statistikfunktion jetzt auch zum Tiktok-Klon Reels und dem Livestreaming-Format Live. Wer will, kann zudem künftig die „Gefällt mir“-Angabe komplett ausblenden. Für den Betrachter ist Instagram ein Ort, an dem es Bilder, Videos und Livestreams zu sehen gibt. Die Ersteller dieser Inhalte machen das indes oft nicht rein zum Spaß, sondern bestreiten davon ihren Lebensunterhalt. Für diesen Personenkreis sind statistische Informationen zum Erfolg des eigenen Angebots unverzichtbar. Jetzt startet Instagram sein Analyse-Tool Insights auch für die Formate Reels und Live. Für Reels zeigt das Tool neue Metriken wie Plays, erreichte Nutzer, Likes, Kommentare, Zahl der Speicherungen und Shares. Für das Live-Format gibt es Einblicke in die Zahl der erreichten Accounts, den Spitzenwert gleichzeitiger Zuschauer, Kommentare und Shares zu sehen. Instagram wird diese Metriken auch in die Konto-Insights einbeziehen. So entsteht ein umfassenderes Bild davon, wie Reels und Live die Leistung eines Kontos beeinflussen.

28. Mai 2021
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH