Apple Werbeplatz, Pinterest Quartalsbericht, YouTube Kommentare, Instant Match, Produktinformationen
Digital Weekly KW18

Unsere Themen der Woche

Apple mit neuem Werbeplatz

In Apples App-Store gibt es nun Platz für eine neue Werbefläche. Diret in der Suchansicht hat man nun als Werbetreibender die Möglichkeit einen Bannerplatz zur Bewerbung seiner App zu platzieren. Sicherlich sehr auffällig und für alle Entwickler interessant, die mit ihrer App ein größeres Publikum erreichen wollen. Der Preis wird für Tausend Einblendungen errechnet und Anbieter können vorab via Gebot um den Anzeigenplatz boulen. Damit baut auch Apple weiter fleißig seine Moneteraisierungsmöglichkeiten aus.

Quartalsbericht von Pinterest

Es gibt neue Zahlen von PInterest aus dem Quartalsbericht. Die Anzahl an Pinnern, die sich mit der Shopping Oberfläche beschäftigen, ist in den letzten 12 Monaten bis Ende Q1 21 um mehr als 200 % gestiegen. Demnach wurden das zwanzigfache an Produktsuchen getätigt. Pinterest erfreut sich nicht zuletzt seit der Pandemie über einen Zuwachs, dennoch dürfte Corona auch hier einen positiven Nebeneffekt gehabt haben. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl an montlich aktiven Pinnern um 30 % auf über 478 Millionen. Unternehmen sollten die Plattform daher auf dem Schirm behalten und eventuell mal überlegen, wie Pinterest möglicherweise in den Marketing Mix integriert werden kann.

YouTube erlaubt Timing von Kommentaren

Videos gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle, ob DIY oder Tagesschau - nahezu jedes Format ist auf YouTube vertreten. Nachdem Google bereits in den SERPs die Möglichkeit geschaffen hat, in einzelne Kapitel eines Videos einzusteigen, laufen nun auch Tests hinsichtlich der Kommentarfunktion, welche es ermöglichen soll, dass Kommentare an bestimmte Zeitpunkte im Videos gepinnt werden - sogenannte Timed Comments. Der Kommentar wird dann beim Abspielen des Videos zum besagten Zeitpunkt eingeblendet. Hiermit möchte man sicherlich versuchen den Nutzer schneller zu dem Part eines Videos zu führen, der für ihn von Bedeutung ist - quasi die Relevanz steigern. Ob es jemals zu einem kompletten Rollout des Features kommt bleibt jedoch abzuwarten - erst einmal wird YouTube hier fließig testen.

Instant Match Rates bei Google Ads

Diejenigen von euch, die Customer Match innerhalb von Google Ads nutzen, um über ihre Online- und Offline Daten potentielle Kunden zu erreichen, bekommen ein kleines Update spendiert. Dieses ermöglicht euch in Echtzeit zu sehen, wie viel Prozent ihrer Listen für das Tool einsetzbar ist. Berücksichtigt werden dabei auch vergangene Uploads vorheriger Listen. Bisher mussten Werbetreibende warten, bis sie die sogenannte Match Rate sehen konnten - das wird dadurch nun effizienter gestaltet. Gleichzeitig weist Google jedoch darauf hin, dass das iOS Update zur Beeinträchtigung in diesem Kontext führen dürfte.

Studie zu Produktinformationen

Zuletzt noch ein kleiner Hinweis auf eine Studie des PIM Anbieters Akeneo, welche kürzlich veröffentlicht wurde. Befragt wurden 3.500 Verbraucherinnnen und Verbraucher. Dabei kam unter anderem heraus, dass 53 % der Nutzerinnen und Nutzer besonderen Wert auf Produktbeschreibungen und 50 % auf ausgeführte technische Funktionen legen. Folglich würde dies bedeuten, dass Verbraucherinnen und Verbraucher den Kauf abbrechen, wenn keine zufriedenstellenden Informationen zu finden sind. Die Studie könnt ihr euch kostenlos auf der Akeneo Website herunterladen. Da 8 von 10 Nutzern ihren Online Einkauf abbrechen, weil Ihnen Produktinformationen fehlen, dann ist es sicherlich relevant sich das einmal genauer anzuschauen, gerade im Hinblick auf das anstehende Google Update, welches sich ja grob mit der Nutzererfahrung beschäftigt.

7. Mai 2021
Bei squadt® handelt es sich um eine eingetragene Marke der squadt GmbH